1.Liga: Zwei Punkte erkämpft

Ausgeglichene und torarme 1. Halbzeit
Nach dem eher unverdienten Sieg letzte Woche gegen Olten, nahmen wir uns fest vor, dass es gegen Basel anders laufen wird. Wir setzten uns das Ziel unser Spiel von Beginn an durchzuziehen und zu zeigen, was wir können. Uns war bewusst, dass SG ATV/KV Basel als Favorit gilt und genau das spornte uns umso mehr an. Top motiviert reisten wir am Samstagnachmittag nach Basel.

Nachdem wir die alten, zerrissenen Tornetze durch neue ersetzt hatten, starteten wir mit 20 Minuten Verspätung in das Spiel. Wir starteten eigentlich gut in die Partie. Bis zur 9. Minute konnten wir immer wieder mit einem Tor vorlegen. Danach stellte Basel ihre Deckung von 5:1 auf 6:0 um, drehte damit den Spiess um und domitierten das Spiel im weiteren Verlauf mit 1 bis 2 Toren Vorsprung. Zur Pause stand es 9:8 für Basel. 

Mit mehr Struktur und Ruhe zum Sieg
Nach kurzer Verschnaufpause und neuem Plan starteten wir in die zweite Halbzeit. In den ersten 30 Minuten haben wir gesehen, dass wir gegen Basel standhalten können und nun wollten wir das Spiel wieder drehen. Unsere Deckung stand stabil, jedoch konnten wir uns danach nicht mit Toren belohnen. Im Angriff fanden wir allmählich ins Spiel, indem wir über unseren Routinier Helen gespielt haben. 

Im letzten Viertel verletzte sich obendrein noch unser Kapitän Olivia. Merkwürdigerweise brachte dieser Wegfall uns dazu, dass wir erst recht loslegten und so schoss uns Verona in der 49. Minute zum 18:19 Vorsprung. Dank einer filmreifen Parade von Tatiana in letzter Sekunde, gaben wir diesen Ein-Punkte-Vorsprung auch nicht mehr her und sicherten uns weitere zwei Punkte in dieser noch jungen Saison. 

Für die Zukunft heisst es: Weiter trainieren! Als frisch zusammengewürfeltes Team müssen wir unbedingt lernen, uns noch besser aufeinander abzustimmen, um mehr Struktur ins Spiel zu bringen. 

Dazu bleibt uns allerdings nicht allzu viel Zeit, da es bereits am Mittwoch, 16. September 2020 um 20:00 Uhr gegen HV Herzogenbuchsee 2 in der Gotthelfhalle weitergeht.

Leave a comment

Melde dich an

Bleibe auf dem Laufenden. Abonniere den DHB Rotweiss Thun Newsletter und erlebe unseren Verein hautnah.