Gut gekämpft

Gut gekämpft

Um 13:00 trafen wir uns in der Garderobe von Yverdon. Das Ziel unserer langen Reise war klar: Wir gehen heute mit zwei Punkten nach Hause! Natürlich waren auch die technischen Fehler zu unterbinden, um einander zu diesem erwünschten Sieg zu helfen.

Das Einlaufen fand neben dem Handballfeld statt, doch dies war für uns kein Problem. Nach dem Einlaufen durften wir aufs Spielfeld und zeigen, was wir können.

In der Defensive bewiesen wir Yverdon, dass es nicht leicht wird gegen uns Tore zu machen.
Im Angriff hatten wir jedoch ein bisschen mehr Mühe durchzustarten. Technische Fehler wurden jedoch nicht oft durch Gegenstosstore zurückbezahlt, sondern mit technischen Fehlern von Yverdon ausgeglichen.In die Halbzeitpause gingen wir mit  einem knappen Vorsprung von 6:7 und wurden in der Garderobe nochmals auf unsere Ziele aufmerksam gemacht.

Es gelang uns aber nur teilweise unsere Vorgaben in der zweiten Halbzeit umzusetzen. Das Spiel wurde aggressiver und hektischer. Beim Abpfiff des Spiels stand auf der Anzeige ein 15:15, die Defensive war gut, aber der Angriff war zu schwach.

Zum Abschluss möchten wir noch allen Spielerinnen und natürlich auch unserer Ersatz-Trainerin danken, dass sie uns so toll unterstützt haben.

Fabienne Ebener

News Übersicht